Manchmal ist es ja gar nicht so einfach, die perfekte Reisezeit für einen Urlaub zu finden. Generelle Empfehlungen kann man dafür auch nicht abgeben. Vielmehr sollte man genauer hingucken und herausfinden, was einem bei einem Urlaub wichtig ist. Auch wenn in Thailand Regenzeit ist, muss es nicht jeden Tag regnen und wenn es regnet, dann häufig nur kurz und heftig. Ein großer Vorteil ist zumindest, dass keine Hauptreisezeit ist und man mit deutlich weniger Touristen rechnen muss. Aber erstmal einen Schritt zurück. Gibt es in Thailand eigentlich echte Jahreszeiten, wie wir sie aus Europa kennen?

Hat Thailand echte Jahreszeiten, wie wir sie aus Europa kennen?

In Thailand gibt es tatsächlich auch echte Jahreszeiten, bei denen die Temperaturen sehr unterschiedlich sind. Extrem hohe Temperaturen gibt es vor allem in den drei Monaten von März bis Mai. In dieser Zeit wird es so heiß, dass älteren Menschen und Familien mit kleinen Kindern wohl eher von einer Reise abgeraten werden sollte. Während es nur sehr selten zu Regen kommt, steigen die Temperaturen oftmals über 40 Grad. Auch ohne Regen ist die Luftfeuchtigkeit enorm und die Hitze nur schwer zu ertragen – besonders, wenn Europäer aus dem heimischen Winter oder Frühling anreisen. Wenn Du Wärme allerdings im allgemeinen gut ertragen kannst, dann plane ein, dass Du die Mittagssonne meiden kannst und deine Aktivitäten eher in den Vormittag oder Abend verlegst.

Wer lieber etwas weniger Hitze möchte, verreist in der für Thailand eher kühleren Jahreszeit. Diese erstreckt sich von November bis Februar mit Temperaturen zwischen 26 und 32 Grad. Nachts fallen die Temperaturen aber dennoch selten unter 20 Grad (In den Bergen im Norden teilweise aber auch unter 10 Grad). Unserer Meinung nach ist das die optimale Reisezeit. Wir haben für unseren Urlaub den Februar gewählt und hatten durchweg Glück mit dem Wetter.

Wann ist dann in Thailand Regenzeit?

In den übrigen Zeit von Juni bis Oktober findest Du in Thailand Regenzeit vor. Auch wenn es angenehm warm ist, kommt es häufiger zu starken Regenfällen. Während in Nordthailand von August bis Oktober der Regen am heftigsten ist und häufig mit Gewittern und Überschwemmungen einhergeht, ist in Zentralthailand die Regenzeit vor allem auf den September beschränkt. Im Südwesten erstreckt sich die Regenzeit auf März bis September. In der Touristenhochburg Koh Samui lässt die Regenzeit häufig bis November auf sich warten.

Regentage nach Region:

 JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Bangkok112312131314171451
Phuket65612212020202323169
Koh Samui84581415151516181814
Chiang Mai11361115192015731

Also nicht reisen während der Thailand Regenzeit?

Das kann man so nicht sagen. Schließlich ist das Klima an sich während der Regenzeit sehr angenehm. Ausflüge sind weniger anstrengend und es sind weniger Touristen unterwegs. Auch wenn das Wort Regenzeit immer so dramatisch klingt, regnet es in der Regel ein bis zwei Stunden am Tag heftig und hört dann schlagartig wieder auf. Nieselregen, wie in Deutschland vor allem im Norden bekannt, tritt in Thailand eher weniger auf. Dazu kommt, dass Regenzeit nicht bedeutet, dass es wirklich jeden Tag regnet. Es gibt durchaus Tage, an denen es keinen einzigen Tropfen regnet.

Wann ist denn nun die beste Reisezeit?

Auch wenn die Regenzeit grundsätzlich kein Hindernis für eine Reise nach Thailand darstellen sollten, eignet sich die Zeit während des europäischen Winters von Dezember bis Februar dennoch am besten. Die Temperaturen liegen in Bangkok und dem touristisch viel besuchten Süden im Schnitt bei 26 bis 31 Grad. In Bangkok kann man von Januar bis Februar mit etwas höheren Temperaturen von 32 bis 34 Grad und durchschnittlich 9 Sonnenstunden rechnen. Wer es etwas milder mag, wählt für Bangkok November oder Dezember. Dann sind die Temperaturen bei mäßigen 30 Grad und die Sonne kann man rund 8 Stunden pro Tag sehen.

Unsere Empfehlung: Wir haben selber Mitte bis Ende Februar als Reisezeit gewählt. Durch das Ende der empfohlenen Reisezeit sind viele Touristen bereits wieder zuhause. Gleichzeitig hatten wir nur einen Tag einen Regenschauer, der dann aber auch schnell wieder verdunstet war. Du solltest jedoch wissen, dass Thailand dann deutlich ruhiger ist, gleichzeitig aber auch durch die Nähe zum Sommer auch teilweise – gerade in Bangkok – schon recht heiß.

Keinen Artikel mehr verpassen!