Die eTA für Kanada beantragen: Alles Wissenswerte

eTA Kanada 02

Wenn Du die unberührte Natur Kanadas entdecken, oder seine wunderschönen Metropolen bewundern möchtest, musst Du vor dem Aufenthalt die Reisegenehmigung, also die eTA für Kanada beantragen. Vielleicht stellst Du Dir dies kompliziert und sehr bürokratisch vor, in Wahrheit ist die Beantragung jedoch recht einfach zu bewerkstelligen und sehr günstig. Wir möchten Dir hier genauer erklären, wie Du Deine Einreisegenehmigung bekommst und worauf Du achten musst.

Was ist die eTA?

Die kanadische Reisegenehmigung heißt eTA, was „Electronic Travel Authority“ bedeutet und von ausländischen Staatsangehörigen benötigt wird, welche keiner Visumspflicht unterliegen. Nicht visapflichtig sind unter anderem alle Bürger der Europäischen Union, sowie der Schweiz. Eine eTA muss immer dann beantragt werden, wenn man über den Luftweg nach Kanada einreist. Du benötigst kein eTA für Kanada wenn die Reise mit dem Schiff, per Bahn, Bus oder dem Auto erfolgt. Wir sind bereits aus den USA mit dem Auto nach Kanada eingereist. Über unsere Erfahrung kannst Du in unserem Artikel Einreise nach Kanada auf dem Landweg mehr lesen.

Zur Beantragung der eTA wird ein Reisepass benötigt, da die Reisegenehmigung an ihn gekoppelt ist. Entsprechend verfällt die eTA auch, sobald Dein Reisepass abläuft, sie ist ansonsten jedoch fünf Jahre gültig. Bevor Du also eine eTA beantragst, solltest Du unbedingt schauen, wie lange Dein Reisepass noch gültig ist. Mit der Einreisegenehmigung darfst Du in Kanada unter anderem Urlaub machen, an Geschäftstreffen teilnehmen oder Dich einer medizinischen Behandlung unterziehen. Arbeiten oder längere Zeit studieren sind in dieser Zeit tabu und bedürfen eines Visums. Ist die eTA zwar fünf Jahre gültig, so darf Dein Aufenthalt jedoch lediglich sechs Monate am Stück andauern. Hast Du vor, ohne Unterbrechung mehr Zeit in Kanada zu verbringen und die Natur zu genießen, so benötigst Du ebenfalls ein Visum. 

eTA Kanada 01
Neue Einreisebestimmungen in Kanada: eTA bei Einreise über den Luftweg notwendig

Wie Du die eTA für Kanada beantragst und was sie kostet

Die eTA kann bequem von zu Hause über das Internet beantragt werden. Die kanadische Regierung stellt hierfür extra eine Website zur Verfügung, welche Du über diesen Link erreichen kannst. Den gültigen Reisepass solltest Du natürlich griffbereit neben Dir liegen haben. Außerdem benötigst Du eine Kreditkarte, um die Gebühren zu zahlen, welche sich auf $7 CAD belaufen. Dies entspricht in etwa 4,50€. Nach Ausfüllen des Formulars und Abschluss des Bezahlvorgangs ist der bürokratische Teil auch schon erledigt. Selten werden im Anschluss daran noch weitere Unterlagen eingefordert, bevor die Reisegenehmigung erteilt werden kann. 

Es empfiehlt sich immer, die eTA möglichst frühzeitig zu beantragen, denn letztendlich behält sie auch fünf Jahre ihre Gültigkeit, läuft also nicht so schnell ab. In der Praxis ist die eTA zwar im Normalfall binnen weniger Minuten genehmigt, aber es kann in Ausnahmefällen auch mal etwas länger dauern, gerade wenn noch Unterlagen nachgereicht werden müssen. Zur Hilfe beim Ausfüllen stellt die kanadische Regierung außerdem einen Leitfaden in deutscher Sprache zur Verfügung, den Du hier finden kannst. Mit ganzen 24 Seiten wirkt er zwar sehr umfangreich, was Dich aber nicht weiter abschrecken sollte, denn hier wird wirklich auf alle Eventualitäten eingegangen, wie zum Beispiel auf mitreisende Kinder oder gar Bindestriche im Namen.

Ein wichtiger Hinweis zum Abschluss

Bevor Du allerdings die eTA für Kanada beantragst, möchten wir Dich darauf hinweisen, dass Du dies wirklich nur über die offizielle kanadische Seite machen solltest, die wir Dir hier gerne noch einmal verlinken. Leider gibt es im Internet mittlerweile zahlreiche Anbieter, die Unterstützung bei der Beantragung anbieten und dafür teils horrende Summen verlangen. Die Reiseerlaubnis zu beantragen ist nicht kompliziert und auf diese unseriöse Hilfe kannst Du problemlos verzichten. Die eTA kostet lediglich 4,50€ und mehr solltest Du auch nicht bezahlen.

Wir hoffen, dass wir Dir mit diesen Informationen weiterhelfen konnten. Falls Du gerade eine Kanadareise planst oder bereits hinter Dir hast, berichte uns doch gerne in den Kommentaren über deine Erfahrungen zur Beantragung der Reisegenehmigung!

Schreibe einen Kommentar

Wie hat dir der Artikel gefallen? Warst Du auch schon einmal da? Oder haben wir vielleicht etwas vergessen? Schreibe es uns gerne in die Kommentare!

Deine Mail-Adresse wird natürlich nicht öffentlich angezeigt.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Scroll to Top