Kanada – Infos, Tipps & Erfahrungen

Wohnmobil_mieten_Kanada_04

Die raue Natur, die wilden Tiere und die unendliche Freiheit Kanadas ziehen uns immer wieder in ihren Bann. Wir werden wohl immer wiederkommen.

Wir waren bereits zwei Mal gemeinsam in Kanada. Das erste Mal war 2014, als wir innerhalb von drei Wochen mit einem Wohnmobil von Vancouver bis zu den Rocky Mountains und wieder zurück gefahren sind. Rund vier Jahre später kehrten wir zurück und durchquerten in zwei Wochen Nordwest-Amerika und Vancouver Island.

Die unglaubliche Natur mit riesigen Bäumen, deren Spitze man von unten nur schwer sehen kann, gewaltigen Berglandschaften und wilden Küsten und die Tierwelt mit Bären, Walen, Elchen, Pumas und Weißkopfseeadlern begeistert uns immer wieder. Das Reisen in Kanada ist genau nach unserem Geschmack: egal ob mit einem Wohnmobil oder mit Bodenzelt. Man ist der Natur immer ganz nah.

Fakten

  • Zeitverschiebung von 6 bis 9 Stunden im Sommer (je nach Region)
  • Einreise mit gültigem Reisepass und eTA
  • Beste Reisezeit: Ganzjährig, ggf. mit Einschränkungen in Regionen
  • Ostkanada spricht hauptsächlich französisch, Westkanada englisch
  • 40% der Landesfläche sind bewaldet

Highlights

  • Die wilde Küste vor Tofino auf Vancouver Island
  • Kajaken auf der Johnstone Strait vor Vancouver Island, durch die Orcas und Buckelwale hindurchziehen
  • Wildlife mit Bären und Elchen im Wells Gray Provincial Park
  • Die unglaubliche Farbe des Peyto Lakes am Icefields Parkway
  • Banff und Jasper in den Rocky Mountains
Wasserflugzeug in Tofino
Rundflug über Tofino auf Vancouver Island

Kanadas Regionen

Kanada ist ein so vielfältiges Land. Jede Region des Landes steht für sich und hat etwas einzigartiges zu bieten. Einige der Regionen haben wir bereits hier für dich zusammengestellt:

Stationen unserer Kanada-Rundreisen

Das erste Mal waren wir 2014 in Kanada und sind mit einem Wohnmobil von Vancouver bis in die Rocky Mountains und wieder zurück gefahren. Dabei waren wir zuerst auf Vancouver Island und haben den schönen Ort Tofino kennengelernt und sind dann wieder zurück auf das Festland. Weiter ging es etwas nördlicher über Whistler und den Wells Gray Provincial Park bis nach Jasper und Banff in die Rocky Mountains. Anschließend sind wir mit Halt in Peachland etwas südlicher wieder zurück nach Vancouver gefahren, von wo aus es dann wieder zurück in die Heimat ging. Insgesamt war diese Reise mit drei Wochen Zeit ziemlich sportlich. Überlege ggf. bis nach Calgary zu fahren und dafür nur One-Way.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Knapp vier Jahre später sind wir wieder zurück, denn die atemberaubende Natur ging uns einfach nicht aus dem Kopf. Dieses Mal fliegen wir nach Seattle und fahren von dort aus mit einem Mietwagen und Camping-Equipment zum Olympic National Park und weiter nach Vancouver Island. Wir kehren zurück nach Tofino, wo wir ein paar Tage verbringen. Wir sehen Bären und fliegen über die Gletscher der umliegenden Berge. Dann geht es weiter nach Port McNeill, um dort in einem Camp abseits der Zivilisation kajaken zu gehen. Nach Stops in Campbell River und Victoria geht es weiter auf amerikanischen Boden. Wir entdecken die Stadt Bellingham und genießen den Ausblick auf das Meer von unserer Hängematte aus. Nach insgesamt zwei Wochen fliegen wir dann wieder von Seattle zurück nach Deutschland.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kanada: Peyto Lake
Peyto Lake am Icefields Parkway

Vancouver Island

Vancouver Island ist die größte nordamerikanische Pazifikinsel und liegt direkt vor Vancouver Island. Die Insel hat ein sehr mildes Klima – Schnee ist eher selten. Dennoch regnet es in der Region um Vancouver – dazu zählt auch Vancouver Island – relativ viel.

Kanada: Rundflug über Vancouver Island
Rundflug über Vancouver Island

Die Küsten sind entsprechend rau und wild, Bären gehören zu Vancouver Island dazu. Die kleine westliche Küstenstadt Tofino hat es uns besonders angetan. Im Nordosten waren wir auf der Johnstone Strait kajaken.

Vancouver

Vancouver ist die drittgrößte Stadt Kanadas und liegt direkt an der Westküste des Landes. Die Stadt gehört zu den lebenswertesten der Welt, was sicherlich auch an der Vielfältigkeit liegt.

Kanada: Vancouver liegt direkt am Meer
Blick auf die Lions Gate Bridge in Vancouver

Neben dem Stanley Park und der Capilano Suspension Bridge im Regenwald bietet auch der Stadtkern mit dem alten Gastown, der Einkaufsstraße Robson Street, der Lions Gate Bridge und dem Queen Elizabeth Park echte Abwechslung. Vancouver wird darüber hinaus aufgrund seiner Theater- und Filmszene auch als Hollywood North bezeichnet.

Und noch ein paar Tipps speziell für Kanada

Vor unserer Reise haben wir uns so einige Fragen gestellt, z. B. ob man eigentlich ein Visum braucht und, ob man besser mit Rucksack oder Koffer in Kanada unterwegs ist. Und wie ist es eigentlich mit einem Bodenzelt zu übernachten, wenn dort Bären, Wölfe und Pumas unterwegs sind? Eines können wir sagen: Wir haben auf unserer Reise viel gelernt und das wollen wir gerne mit dir teilen.

Schreibe einen Kommentar

Wie hat dir der Artikel gefallen? Warst Du auch schon einmal da? Oder haben wir vielleicht etwas vergessen? Schreibe es uns gerne in die Kommentare!

Deine Mail-Adresse wird natürlich nicht öffentlich angezeigt.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Scroll to Top