Endlich ist es soweit und deine Kanada-Reise beginnt mit der Übernahme von deinem Wohnmobil in Kanada. Der Tag der Übernahme ist oft etwas anstrengend, da so viel neues passiert und es einiges zu beachten gibt. Damit Du eine Vorstellung von dem Übernahme-Tag bekommst und die ersten Tage deiner Reise planen kannst, führen wir dich in diesem Artikel durch die Einweisung und Übernahme beim Wohnmobil-Vermieter.

Shuttle-Service zum Flughafen Hotel

In Kanada ist es nicht erlaubt, ein Wohnmobil am Tag der Einreise mit dem Flugzeug anzumieten. Die Anmietung und somit die Übernahme von einem Wohnmobil in Kanada kann daher frühestens am Tag nach der Ankunft erfolgen.

Viele Flughafen-Hotels bieten einen Shuttle-Service vom Flughafen zum Hotel an. Diesen kannst Du nach der Einreise zu deinem Hotel nutzen, sodass Du keinen Transfer in Eigenregie organisieren musst.

Es lohnt sich auch zu überlegen, die Stadt deiner Ankunft erst einmal ohne Wohnmobil zu erkunden und noch weitere Nächte in einem Hotel zu bleiben. Auf unserer Reise sind wir in Vancouver gelandet und haben bereits am nächsten Tag unser Wohnmobil übernommen. Bevor wir unsere Rundreise gestartet haben, sind wir zwei Nächte auf einem Campground in Vancouver geblieben. Wir haben das als sehr praktisch empfunden, denn so kann man sich im Wohnmobil einleben und sollte etwas nicht funktionieren, wäre der Weg zum Vermieter nicht weit.

Transfer zur Vermieter-Station

Einige Wohnmobil-Vermieter bieten einen Transfer-Service vom Flughafen-Hotel an. Die Leistung wird von den Vermietern sehr unterschiedlich gehandhabt. Einige bieten den Shuttle-Service nur für Frühbucher, andere wiederum nur ab einer Mietdauer ab 14 Tagen. Gerade wenn Du das Wohnmobil über ein Vergleichs-Portal buchst, achte auf die enthaltenen Leistungen in den Mietbedingungen. Einen Überblick über die Leistungen der verschiedenen Wohnmobil-Vermieter bekommst Du hier.

In den meisten Fällen, in denen ein Transfer zur Vermieter-Station angeboten wird, wirst Du morgens nach dem Frühstück zu einer vereinbarten Zeit an deinem Hotel abgeholt. Der Fahrer von dem Wohnmobil-Anbieter sammelt dann alle Reisenden von den Flughafenhotels ein und bringt dich zur Vermieter-Station. Sollte der Zeitraum für den Transfer zur Übernahme des Wohnmobils erst später am Tag erfolgen, kannst Du überlegen, eine frühere Übernahme-Option zu buchen. Bei manchen Vermietern ist der Service unter dem Namen Early-Bird zu buchen. Wir empfehlen dir das Wohnmobil in Kanada möglichst im Laufe des Vormittags zu übernehmen, damit Du mehr vom Tag hast und beispielsweise noch einkaufen gehen kannst. 

Keinen Artikel mehr verpassen!

Du findest Artikel über Kanada spannend? Dann abonniere unseren Newsletter:

Wenn der Wohnmobil-Anbieter keinen Transfer zur Station anbietet, musst Du dir ein Taxi oder Uber bestellen.

Bei der Vermieter-Station: Mietvertrag ausfüllen

An der Vermieter-Station angekommen, wirst Du auf dem Gelände schon diverse Wohnmobile sehen. Uns geistert dann immer direkt die Frage im Kopf, welches davon wohl unseres sein wird. Die Aufregung steigt. Bald geht es los!

Der erste Weg führt aber nicht zu den Fahrzeugen, sondern erst einmal in das Büro, um den schriftlichen Teil zu erledigen. Ein Mitarbeiter nimmt mit dir zusammen den Mietvertrag auf. Im Mietvertrag werden z. B. alle Fahrer aufgenommen. Du solltest daher deinen nationalen und internationalen Führerschein dabei haben (wir haben nur unseren nationalen Führerschein dabei gehabt). Wenn Du eine extra Ausstattung (z.B. Campingstuhl oder GPS) gebucht hast, wird dies ebenfalls mit aufgenommen.

Der Mitarbeiter wird dich zusätzlich informieren, welche Strecken und Straßen Du nicht befahren darfst bzw. für welche Strecken eine zusätzliche Gebühr anfallen würde. Oft ist das der Fall wenn Du in den hohen Norden (Yukon) fahren möchtest.

Vor der Übernahme vom Wohnmobil in Kanada muss eine Kaution hinterlegt werden. Dazu wird meistens der Kautionsbetrag auf deiner Kreditkarte reserviert oder tatsächlich belastet. Beachte, dass das den verfügbaren Rahmen auf deiner Kreditkarte reduziert! Durch den Abschluss von Zusatz-Versicherungen kann der Selbstbehalt auf 0,- reduziert werden.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Mitarbeiter auch gerne Auskunft zur nächstbesten Einkaufsmöglichkeit geben oder eine nahegelegene Tankstelle empfehlen, an der Du am Ende der Reise das Wohnmobil volltanken kannst.

Die Übernahme vom Wohnmobil in Kanada

Genug der Formalitäten – zumindest fast – nun geht es endlich zu deinem gemieteten Wohnmobil. Bevor Du los fahren kannst, erklärt dir ein Mitarbeiter das Fahrzeug. Es erfolgt eine Einweisung zur Ausstattung des Wohnmobils und dir wird erklärt, wie z. B. der Kühlschrank, der Herd oder die Heizung funktioniert. 

Der Mitarbeiter wird dir auch erklären, wie die Toilette und das Dumpen (Brauchwasser entleeren) funktioniert. Oft sprechen die Mitarbeiter deutsch, sodass Du deine offenen Fragen stellen kannst. Solltest Du dennoch etwas nicht verstehen, frage einfach noch einmal nach. Du fährst so später mit einem besseren Gefühl los.

Neben der Einweisung wird der Mitarbeiter sich mit dir gemeinsam das Fahrzeug auf eventuelle Schäden ansehen. Sprich: es wird eine Bestandsaufnahme vom Wohnmobil gemacht. Jeder Mangel, wie ein Kratzer im Lack oder ein Steinschlag in der Scheibe, sollte im Übernahme-Protokoll aufgenommen werden. Sollten dir nach der Übernahme Mängel oder andere Besonderheiten auffallen, schadet es nicht, wenn Du davon ein Foto machst. So kannst Du später ggf. belegen, dass der Zustand so schon bei Übernahme bestanden hat.

Die Ausstattung checken bei der Übernahme vom Wohnmobil in Kanada

Wenn die Formalitäten geklärt sind und Du die Einweisung für das Fahrzeug erhalten hast, kannst Du dein Reisegepäck verstauen. Solltest Du die Kanada-Rundreise am selben Ort beenden, ist es eine Überlegung wert, dein Gepäck auszupacken und deinen leeren Koffer beim Vermieter zu lassen. Dadurch kannst Du Platz im Fahrzeug einsparen. Alternativ kannst Du auch mit einer Reisetasche reisen. Diese ist nicht so starr wie ein Koffer und lässt sich besser im Fahrzeug verstauen.

Bevor Du mit dem Wohnmobil den ersten Supermarkt ansteuerst, wollen wir dir noch einen Tipp geben. Verschaffe dir einen Überblick über alle Koch- und Haushaltsutensilien, die bereits im Wohnmobil vorhanden sind. Uns ist es schon öfter passiert, dass wir im Supermarkt standen und nicht sicher gewesen sind, ob wir z. B. eine Spülbürste im Wohnmobil haben oder nicht.

Besonders wenn es deine erste Camping-Reise ist, kann der Tag der Übernahme vom Wohnmobil in Kanada anstrengend und aufregend sein. Lass dir daher nach Möglichkeit alles in Ruhe erklären. Du wirst mit Sicherheit auch feststellen, dass sich vieles von selbst erklärt. Und sollte es das nicht, kannst Du auf einem Campground deinen Nachbarn ansprechen und um Rat fragen. So kommt man gleich ins Gespräch und kann noch Reise-Tipps austauschen. Schreib uns doch gerne in Kommentaren, wenn wir eine Frage ausgelassen haben!
Endlich ist es soweit und deine Kanada-Reise beginnt mit der Übernahme von deinem Wohnmobil in Kanada. Der Tag der Übernahme ist oft etwas anstrengend, da so viel neues passiert und es einiges zu beachten gibt. Damit Du eine Vorstellung von dem Übernahme-Tag bekommst, führen wir dich in diesem Artikel durch die Einweisung beim Vermieter. #Kanada #Wohnmobil #Rundreise