Wir sind schon eine Ewigkeit unterwegs und haben bereits stundenlang den trockenen Sand aufgewirbelt. Kilometerlang zieht sich die Dürre durch die Landschaft. Dann auf einmal beginnt der Sand rot zu werden. Die Pisten werden plötzlich matschig und im Rückspiegel ist kein Staub mehr zu entdecken. Dann kommt er, der riesige Waterberg, der Tafelberg Namibias. Der Berg macht seinem Namen alle Ehre und zeigt, wie schön die Landschaft sein kann, wenn nur genügend Wasser für die Pflanzen da ist. Der Tafelberg ist richtig grün bewachsen, was einen tollen Kontrast zu dem rostroten Sand ergibt. Wir sind auf dem Weg zu unserer Campsite für die nächsten Nächte: die Waterberg Plateau Campsite.

Namibias TafelbergGiraffen am Waterberg

Waterberg: Der Tafelberg Namibias

Wir halten an und bewundern den 50 km langen und 16 km breiten Waterberg. Um uns herum sind so viele Pflanzen, wie wir sie tagelang nicht gesehen haben. Alles ist buschig grün und ganz oben sticht der Tafelberg aus den Bäumen hervor. Zwischen den Bäumen entdecken wir immer wieder Giraffenköpfe, die gemütlich dabei sind, die Blätter der wohl ziemlich saftigen Bäume zu fressen. Am Boden springen immer wieder Paviane herum, während wir die Landschaft bewundern.

Der Tafelberg ist wirklich etwas besonderes. Durch die Höhe und die steile Front, bleiben häufig Regenwolken am Berg hängen und regnen sich ab. Die obere Gesteinsschicht besteht aus porösem Sandstein, der das Wasser wie ein Schwamm aufsaugt. Die unteren Gesteinsschichten lassen hingegen kein Wasser durch. So sprudelt im Tal genügend Wasser aus einer Quelle, die das Waterberg Wilderness Naturreservat mit frischem Trinkwasser versorgt. Gerade während der Namibia Regenzeit ist davon viel vorhanden. Kein Wunder also, dass die Landschaft hier so grün ist und sich offensichtlich ziemlich viele Tiere so wohl am Waterberg fühlen.

Waterberg Plateau Campsite

Wir verbringen drei Nächte auf der Campsite des Waterberg Wilderness. Die Campingmöglichkeiten auf der Plateau Campsite sind wirklich perfekt. Was vor allem daran liegt, dass es nur ein paar Stellplätze gibt. Wir parken unseren Toyota Hilux mit Dachzelt und erkunden den Platz.

Jeder Platz liegt etwas abgegrenzt für sich und ist mit einer Feuerstelle und einem kleinen Überdach mit Sitzgelegenheit ausgestattet. Es wird außerdem dafür gesorgt, dass immer genug Holz für das Braai (=Grillen) vorhanden ist. Und sogar Fleisch kann man morgens an der Rezeption für den Abend vorbestellen. Die Grillabende sind also sicher!

Keinen Artikel mehr verpassen!

Du findest Artikel über Namibia spannend? Dann abonniere unseren Newsletter:

Feuerstelle auf dem Waterberg Wilderness Plateau CampsiteAbendessenWaterberg Wilderness Plateau CampsiteAuf dem Weg zum WaschhausWaterberg Wilderness Plateau CampsiteAbends am Lagerfeuer am Waterberg

Etwas im Hang gelegen, befindet sich ein kleiner aber feiner Naturpool, der mit Wasser aus der Quelle im Tal gespeist wird. Neben zwei Liegen ist auch eine Bank direkt am Wasser. Bei den Temperaturen, die wir dort hatten, war das Baden im Pool eine Pflichtveranstaltung in der Mittagshitze.

SwimmingpoolSwimmingpool am Waterberg

Jeder Stellplatz hat außerdem seine eigene Dusche und Toilette in einem Waschhaus. Das Waschhaus finden wir besonders gelungen, da zwischen Mauergebäude und Dach genug Sicht nach Draußen ins Freie vorhanden ist. Man kann also während des Duschens in den Himmel schauen und hat das Gefühl, mitten in der Natur zu duschen. Herrlich bei der Hitze!

Wenn wir morgens zum Waschhaus laufen, kommen wir immer an dem Ofen vorbei, der das Warmwasser für die Dusche aufheizt. Lustig oder? In Deutschland kann man sich das gar nicht mehr richtig vorstellen.

Waschhaus an der Plateau CampsiteOfen zum Wassererhitzen

Gerade wenn man aus der Wüste kommt, beeindruckt der Waterberg mit seiner wunderschönen grünen und saftigen Landschaft. In dieser schönen Natur gibt es im Reservat mehrere Wanderwege, die man auf eigene Faust erkunden kann. Wir haben eine der Wanderungen gemacht und ich war mir plötzlich nicht mehr so sicher, ob das eine gute Idee ist, nur zu zweit und ohne Guide los zu laufen…

Warum ich mir auf einmal unsicher war, das kannst Du nächste Woche in einem weiteren Artikel lesen. Wir freuen uns, wenn Du dann wieder vorbei schaust!

Hier liegt die Waterberg Plateau Campsite:

Erlebnisse in der Nähe

Genau hier
Wandern am Waterberg Plateau
Nach dem Frühstück machen wir uns bereit, um die Gegend an der Quelle am Waterberg Plateau zu erkunden. Im Naturreservat, dem Waterberg Wilderness, gibt es mehrere Wanderwege, die man auf eigene Faust erkunden kann. Die Wanderwege sind zwischen 1 b…
In 2 Km
Waterberg Plateau: Hautnah mit Nashörnern beim Rhino Drive
Eines unserer Ziele in Namibia ist es, am Waterberg Plateau zu campen und dort die atemberaubende Natur auf Wanderwegen zu genießen. Wir haben aber noch was vor: wir möchten gerne einen Game Drive mit einem erfahrenen Guide machen. Das private Natu…

Übernachten in der Nähe

In 182 Km
Halali Camp: Game Drive im Etosha
Der Etosha Nationalpark ist voll von wundervollen Wildtieren. Wir verbringen daher insgesamt fünf Nächte im Nationalpark auf Campingplätzen. Zwei Nächte davon im Halali Camp. Von hier aus sind wir zu mehreren Game Drives im Etosha aufgebrochen un…
In 189 Km
Namutoni Camp: Wäschediebe und eine Schlange halten den Platz auf Trab
Ungefähr 70 Kilometer sind es von Halali bis zum Namutoni Camp, wo wir heute einchecken wollen. Rund eineinhalb Stunden Fahrtzeit in den man einiges an Wildtieren entdecken kann. Heute scheint unser Glückstag zu sein und so brauchen wir mehrere Stu…